Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

LinE - Lehrer_in in Europa, Europakompetenz als Merkmal der Ausbildung (zukünftiger Lehrer)innen

Prof. Dr. Maria Anna Kreienbaum (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland), Tamina Urbaniak (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland), Dr. Florian Döll (Universität Paderborn, Deutschland), Dr. Annegret Hilligus (Universität Paderborn, Deutschland), Bianka Gehler (Universität Paderborn, Deutschland), Beth Adams-Ray (Universität Paderborn, Deutschland), Monika Brodnicke (Den Frie Lærerskole, Dänemark), Maria Pia Petterson (University College Lillebælt, Dänemark), Marja Martikainen (University of Helsinki, Finnland), Ursula Viita-Leskelä (Viikki Normalschule Helsinki, Finnland), Elgrid Messner, (Schulverbund Graz-West, Österreich), Christa Bauer (Schulverbund Graz-West, Österreich), Dr. Gerhild Bachmann (Universität Graz, Österreich), Dr. Marianne Koch (Universität Bukarest, Rumänien), Silvia Florea, (Unterrichtsministerium Rumänien), Madeleine Gunnarson (Broskolan, Schweden), Anna-Greta Modig (Broskolan, Schweden)

Übergeordnetes Ziel ist es, Lehramtsstudierende offen für die europäische Idee zu machen und sie durch die Vermittlung von Europakompetenz für die aktuellen Bildungsherausforderungen zu stärken. Aufgerüttelt durch die PISA-Befunde, die die Kernprobleme vieler europäischer Bildungssysteme sichtbar gemacht und die Aufmerksamkeit auf die skandinavischen Länder gerichtet, haben, will das Projekt LinE seinen Teil dazu beitragen, europäische Wege in der Lehreraus- und -fortbildung, in Schulorgansiation und Didaktik zu erschließen. Zukünftigen wie gestandenen LehrerInnen soll Wissen über Europa vermittelt werden, sie sollen mit Beispielen zukunftsfähigen Lehrens und Lernens vertraut werden und so europäische Zusammenarbeit proben.

Nur wer Europakompetenz besitzt, wird sich in einem zusammenwachsenden Europa als EuropäerIn fühlen und auch so handeln. (Angehende) Lehrerinnen und Lehrer sollen die Gelegenheit nutzen, voneinander zu lernen, sich über Schulwesen und Lehrerausbildung auszutauschen und um Gemeinsamkeiten und Besonderheiten zu wissen. Die LinE-Projektpartner und alle am Projekt Beteiligten wollen Wissen über Europa zusammentragen, sich nach und nach besser Europa auskennen, sich mit europäischer Geschichte und Geografie vertraut machen.

Lehramts-Studierenden werden Praktikumsplätze in den beteiligten Institutionen angeboten. Studierende, die ein Praktikum in einem der beteiligten Länder machen möchten, werden im Rahmen des Projekts darauf vorbereitet, während des Praktikums begleitet und bei der Auswertung und Reflexion unterstützt.

Laufzeit: Oktober 2004 – Oktober 2007 (seit dem 1.10.2006 an der Universität Wuppertal koordiniert)

Drittmittelgeber: EU-Kommission

Veröffentlichungen

  • Annegret Hilligus, Maria Anna Kreienbaum: Europakompetenz – Durch Begegnung lernen, Verlag Barbara Budrich, Opladen 2007